UMA Cosmetics
Social Media

Kunde:

Interco Cosmetics, Wiesbaden

Projekt:

uma Cosmetics, Website, Facebook, Twitter, YouTube

 

UMA ist eine Marke von Interco Cosmetics. Sie positioniert sich im Preiseinstiegssegment und deckt die komplette Produktpalette von Make up über dekorative Kosmetik bis hin zu Nagellack ab. uma setzt auf gute Qualität zum günstigen Preis. Im Mittelpunkt der Markenkommunikation steht das Gefühl von Sinnlichkeit und Eleganz im Alltag.

 


Aufgabe


Positionierung der Marke UMA im Internet und sozialen Netwerken.


Steigerung des Bekanntheitsgrades und der Kundenbindung, damit verbunden eine Förderung des Verkaufs von UMA Produkten, sowohl in Online-Shops als auch im Handel.


Insgesamt soll der Dialog mit dem Kunden aufgebaut, bzw. die Kontaktfrequenz mit der Zielgruppe erhöht werden, um das Feedback gegenüber den Produkten und den Vertriebswegen, insbesondere den Online-Bezugsquellen, zu erhöhen.


Steigerung der Kontaktfrequenz mit der Marke UMA über soziale Netzwerke


Die Website wurde bereits vor einigen Jahren von VorSicht entwickelt und dient als Grundlage für alle weiteren Aktivitäten.

 


Lösung


Die genaue Definition der Ansprache, Markenpersönlichkeit und ein breit angelegtes Themenspektrum in Kombination mit einem Redaktionsplan zur Implementierung der neuen Kommunikationskanäle und Schulung von Mitarbeitern.


Neben der Website mit Produktdatenbank, Trend-Magazin und Shop-Finder wurde Facebook als zentraler Kommunikationskanal  eingerichtet.


Darüber hinaus nutzten wir weitere Kanäle wie You Tube und Twitter zur Verwaltung und Multiplikation von Inhalten.


Im Anschluss übernahm VorSicht gemeinsam mit den Produktmanagern von Interco die redaktionelle Betreuung des Facebookauftritts über ein halbes Jahr. Dazu gehörten das weitere Ausarbeiten von Redaktionsplänen, Themen- und Inhaltsrecherche, sowie die Gestaltung von Picture-Posts mit allgemeinen und aktuellen Beauty-Themen, wie zum Beispiel saisonalen Schminktipps.


Dialog-Aktionen wie Gewinnspiele, Mitmach- und Produkt-Tests beziehen die Kundinnen aktiv ein und erzielten eine hohe Multiplikation.


Interesant war vor allem die zeitnahe Reaktion beim Start eines neuen Produktes, das in Blogs schlecht besprochen wurde. Hier konnte die Meinung durch gezieltes Einbeziehen der Nutzer deutlich positiv verbessert werden.


 

+ VorSicht Wertpapier “Gute Beziehungen 2.0″

 

Share