Skip to main content

Interaktionsdesign fördert Engagement

Nicht ärgern – handeln! Die ‚Meldeplattform Radverkehr‘ ermöglicht es Radfahrenden, Mängel auf Radwegen schnell und inuitiv zu melden. Über Smartphone oder zuhause am Computer sind es nur wenige Klicks. Die teilnehmenden Kommunen können die Meldungen online verwalten, bearbeiten und mit den Meldenden direkt Kontakt aufnehmen.

Wir haben die ivm GmbH aus Frankfurt im Auftrag der TraffGO Road GmbH dabei unterstützt die bestehende Meldeplattform zu überarbeiten. Der Schwerpunkt lag auf der Verbesserung der Nutzererfahrung. Die bestehende Website wurde für die mobile und inuitive Nutzung optimiert.
Hier ein Überblick über die Verbesserungen:

Responsives Design

Die Website passt sich jetzt nahtlos an jedes Gerät an, so dass die Nutzer die Plattform von Desktops, Tablets und Smartphones aus effizient nutzen können. Diese Verbesserung garantiert eine konsistente Nutzererfahrung, unabhängig vom verwendeten Gerät.

Onboarding

Wenige Screens geben einen schnellen Überblick über die Funktionen der Plattform

Eindeutige Icons und Animationen

Wir haben Animationen eingeführt und visuelle Details verfeinert, um die Benutzeroberfläche zu verbessern. Diese Ergänzungen machen die Plattform nicht nur ansprechender, sondern helfen auch, die Nutzer intuitiv durch den Meldeprozess zu führen.

Flow des Meldeprocesses

Eine Meldung kann in 4 Schritten eingegeben werden. Darauf folgt direkt Feedback.

Interaktionsdesign

Um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, haben wir auf der gesamten Plattform klare Aufforderungen und hilfreiche Tipps eingebaut. So wird sichergestellt, dass sich auch Erstnutzer sicher auf der Website bewegen, Probleme melden und problemlos auf Informationen zugreifen können.

Jeder Aspekt der Aktualisierung wurde mit Blick die Radfahrerinnen und Radfahrer entwickelt, denen die Sicherheit am Herzen liegt. Das Ziel war es, eine funktionelle und einfach zu bedienende Plattform zu schaffen, die es den Nutzern nicht nur ermöglicht, Gefahren zu melden. Sie werden auch über den Fortschritt der Ausbesserungsarbeiten informiert. Das motiviert zum Mitmachen und weckt Sympathie für die entsprechende Behörde!

Es freut uns, wenn wir den Radverkehr damit etwas sicherer machen dürfen.

Christof MüllerVorSicht - Atelier für Kommunikation
Zur Webseite